Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 160722.1 Schönberg
Plön: Polizeihauptkommissar Gerd Prien in den Ruhestand verabschiedet

Quelle: Polizei

Schönberg / Plön (ots) - Ein bekanntes Gesicht der Polizei Schönberg wird in den Ruhestand versetzt: Nach 41 Jahren und 4 Monaten als Polizeivollzugsbeamter geht Polizeihauptkommissar Gerd Prien, Leiter der Polizeistation Schönberg, mit Ablauf des Monats Juli in den Ruhestand. Im Rahmen seiner Abschiedsfeier am heutigen Freitag würdigten der Plöner Revierleiter Michael Martins und Thomas Bauchrowitz, Leiter der Polizeidirektion Kiel, die Lebensarbeitsleistung von Gerd Prien.

Am 2. April 1975 trat Gerd Prien als 19-Jähriger junger Mann in die Polizeiausbildung und versah bis zur Übernahme der Leitung der Polizeistation Schönberg auf verschiedenen Polizeidienststellen des Landes Schleswig-Holstein Polizeidienst.

Die ganz überwiegende Zeit davon hat er im Kreis Plön verbracht, nämlich vom 01.10.1990 bis zum heutigen Tage. Seine Stationen waren die Einsatzleitstelle Plön, die Polizeistationen in Heikendorf und Schönberg. Aber das war nicht alles: So hat er auch beim damaligen 4. PR Kiel (1979 - 1985), bei der Polizeiinspektion Bad Oldesloe (1988 - 1990), in Timmendorfer Strand (1978) und der Polizei in Grömitz (1979) gearbeitet. Die Polizeistation in Schönberg leitete er seit dem Jahr 1995.

Michael Martins: "Insbesondere der Kreis Plön, in dem Sie rund 26 Jahre Polizeidienst versehen haben und auch geboren sind, war für Sie eine Herzensangelegenheit. Sie sind ein echter "Jung des Kreises Plön".

Der zukünftige Pensionär resümiert auf die Frage, woran er sich noch gerne erinnert: "Ich habe den kollegialen Umgang auf den Dienststellen immer als sehr wohltuend empfunden. Insbesondere bleiben mir das Verantwortungsbewusstsein, die hohe Motivation und der sorgsame Umgang miteinander meiner Schönberger Kollegen in Erinnerung. Das ist eine tolle Truppe." Und: "Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Ich mag meinen Beruf immer noch und habe eigentlich auch immer gerne meinen Dienst wahrgenommen. Auf der anderen Seite ist es natürlich auch schön, sich jetzt den Dingen widmen zu können, die sonst eher etwas zu kurz kamen. Hobbys, Wochenendreisen, Haus....

Ich werde sicher einige Dinge aus meinem dienstlichen Leben in Zukunft vermissen, andere ganz sicher auch nicht. Das wird die Zukunft zeigen. Ich werde aber in Zukunft sicher nicht vor Langeweile im Sessel sterben. Insofern freue ich mich schon auf die Zukunft."

Michael Martins dankte Gerd Prien stellvertretend für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Polizeireviers Plön für seine Arbeit im Polizeirevier Plön und insbesondere für seine Dienstzeit in der Probstei. "Ich wünsche Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute, vor allem Gesundheit, Glück und Lebensfreude. Möge die Zeit Ihrer Pension mindestens die Ihrer aktiven Dienstzeit entsprechen, so der Revierleiter.

Thomas Bauchrowitz, Leiter der Polizeidirektion Kiel, schloss sich den Wünschen für die Zukunft Gerd Priens an. Er dankte Gerd Prien für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahrzehnten und hob ausdrücklich die Mitarbeit in der AG Plön, die seinerzeit die Umstrukturierung der Dienststellen im Kreis Plön erarbeitet hat, hervor. "Ihre Erfahrung war ein unverzichtbarer Bestandteil bei den Sitzungen der Arbeitsgruppe".

Nachfolger von Gerd Prien wird Polizeihauptkommissar Frank Berg, zurzeit noch Leiter der Polizeistation Laboe. Er wird übergangslos am 01.08.2016 die Leitung in Schönberg übernehmen.

Michael Martins Matthias Arends

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel

Das könnte Sie auch interessieren: