Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 160707.1 Kiel: Polizei ermittelt Tatverdächtigen nach Angriff in Dietrichsdorf und sucht weitere Zeugen

Kiel (ots) - Im Fall einer am 2. Juli gegen 11:30 Uhr auf offener Straße geschlagenen Frau in Kiel-Dietrichsdorf konnte die Kriminalpolizei einen tatverdächtigen 55-jährigen Mann ermitteln.

Am Montag, den 4. Juli, nahm das Kommissariat 5 (K 5) der Kieler Kriminalpolizei die Ermittlungen auf. Zu dem Zeitpunkt war der russischstämmige Mann bereits ins Visier der Ermittler geraten. Er ist der Polizei im Zusammenhang mit einem Körperverletzungsdelikt bekannt. Im Laufe der Ermittlungen wurden die Geschädigte, weitere Zeugen sowie der Tatverdächtige vernommen. Hierbei erhärtete sich der Tatverdacht gegen ihn.

Der aus der russischen Föderation stammende Mann befindet sich in einem laufenden Asylverfahren in Deutschland und besitzt seit dem 22. Februar 2016 eine Aufenthaltsgestattung der Landeshauptstadt Kiel.

Der geschädigten 35-jährigen Frau wurde psychologische Hilfe angeboten.

Die Staatsanwaltschaft Kiel setzt ihre Ermittlungen gemeinsam mit dem K 5 intensiv fort. Gesucht werden nun weitere Zeugen, die das Tatgeschehen beobachtet haben, damit die in den Vernehmungen gewonnenen Erkenntnisse abgesichert werden können. Zeugen können sich unter 0431-160 3333 bei der Kriminalpolizei melden.

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel

Das könnte Sie auch interessieren: