Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 160322.3 Kiel: Polizei sucht Mann wegen Sexualdeliktes in Schwimmhalle

POL-KI: 160322.3 Kiel: Polizei sucht Mann wegen Sexualdeliktes in Schwimmhalle
Quelle: Polizei

Kiel (ots) - Am 12. Februar 2016 wurde gegen 20:15 Uhr ein 11-jähriger Junge von einem unbekannten Tatverdächtigen auf eine Herrentoilette in der Schwimmhalle Gaarden gelockt.

Dort onanierte der Tatverdächtige vor dem Kind, während er ihm ein Pornovideo auf einem Smartphone zeigte. Zusätzlich forderte er das Kind auf, das Genital des Mannes anzufassen, was dieses ablehnte. Der Junge lief daraufhin davon und vertraute sich seiner Großmutter an, die auf ihn wartete.

Leider konnte der Mann durch die kurz darauf hinzugezogene Polizei in der Schwimmhalle nicht mehr festgestellt werden.

Unmittelbar nach dem Bekanntwerden des Sachverhalts wurde das Personal des Schwimmbades involviert. Da der Mann auf den gesicherten Videoaufnahmen von dem Personal als eine Person erkannt wurde, die sich häufiger in der Schwimmhalle aufhalten solle, vereinbarte man gemeinsam mit der Sachbearbeitung eine sofortige Alarmierung, wenn der Tatverdächtige dort wieder erscheint.

Parallel hierzu nahm das Kommissariat 11 der Kieler Kriminalpolizei die Ermittlungen auf. Es wurden die Lichtbilder aus der Videoaufzeichnung innerhalb der Kieler Polizei verwendet, um im Rahmen der Streifentätigkeit gezielt nach diesem Mann Ausschau zu halten.

Der Tatverdächtige wird folgendermaßen beschrieben:

Männlich, spricht deutsch, schwarze, kurze Haare, ca. 170 cm groß, dünne Statur, Dreitagebart, dunkler Hautteint, kein Bart, keine Brille, keine Tätowierungen.

Die Polizei wendet sich nun an die Öffentlichkeit. Wer etwas zu diesem Sachverhalt sagen kann oder den Tatverdächtigen erkennt, melde sich bitte unter 0431-160 3333 oder dem Polizeiruf 110.

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung

Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel

Das könnte Sie auch interessieren: