Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 160304.3 Kiel: Zwei Brände werden durch Kieler Kriminalpolizei bearbeitet

Kiel (ots) - Gleich in zwei Wohnungskellern kam es gestern zu Bränden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, sieht aber derzeit keinen Zusammenhang zwischen den beiden Ereignissen.

Gestern wurde gegen 13:18 Uhr ein Brand in der Iltisstraße gemeldet. In einem Keller entwickelte sich aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung im Bereich des Treppenhauses. Das Mehrfamilienhaus wurde evakuiert. Die Berufsfeuerwehr der Ostwache und die Freiwillige Feuerwehr Elmschenhagen löschten den Brand. Ein Rettungswagen war ebenfalls vor Ort. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt. Zur Brandursache kann noch nichts gesagt werden.

Ein zweiter Kellerbrand wurde gegen 19:37 Uhr in der Friedrichsorter Straße gemeldet. Neben einem Zug der Berufsfeuerwehr war die Freiwillige Feuerwehr Schilksee im Einsatz. Die Besatzungen eines Notarzteinsatzfahrzeugs und eines Rettungswagens versorgten eine verletzte Person. Auch bei diesem Brandort steht die Brandursache noch nicht fest.

Das Kommissariat 11 der Bezirkskriminalinspektion Kiel hat die Ermittlungen aufgenommen.

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel

Das könnte Sie auch interessieren: