Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 160229.1 Kiel: Wichtiger Zeuge nach Belästigung in Kieler Einkauszentrum gesucht

Kiel (ots) - Die Ermittlungen der Polizei nach der Belästigung dreier junger Frauen am Donnerstag im Kieler Sophienhof laufen aktuell auf Hochtouren. Gesucht wird ein möglicherweise wichtiger Zeuge, der die Belästigung der drei weiblichen Jugendlichen beobachtet hat und mit ihnen während des Vorfalls gesprochen haben soll.

Derzeit werden die Daten der sichergestellten Mobiltelefone gesichtet und ausgewertet. Wann die Auswertung abgeschlossen ist und ob sich Bilder oder Filmaufnahmen der Geschädigten darauf befinden, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht gesagt werden. Die Bänder der Videoaufzeichnung im Sophienhof wurden ebenfalls sichergestellt, auch hier ist die Auswertung noch nicht abgeschlossen.

Aktuell werden weitere Zeugen befragt, die Angaben zum Verlauf der Belästigung machen können. Konkrete Angaben, wie viele Menschen aktiv an der Belästigung teilgenommen haben, können erst nach Abschluss der Zeugenbefragungen und Auswertung der Videoüberwachung gemacht werden.

Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben oder auch selbst belästigt worden sind, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0431 / 160-1226 oder -1210 mit dem 2. Polizeirevier in Verbindung zu setzen.

Zum jetzigen Zeitpunkt haben sich keine weiteren Geschädigten mit der Polizei in Verbindung gesetzt. Zwei Frauen berichteten gegenüber der Polizei jedoch, sich allgemein bedroht zu fühlen. Sie konnten jedoch keine konkreten Belästigungen benennen.

Polizei und Staatsanwaltschaft haben Ermittlungsverfahren wegen Belästigung auf sexueller Basis, Bedrohung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung gegen die vorläufig festgenommenen Männer aus Afghanistan im Alter zwischen 19 und 26 Jahren eingeleitet.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel

Das könnte Sie auch interessieren: