Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 160204.1 Kiel: 16-Jährige am Bahnhof überfallen

Kiel (ots) - Mittwochnachmittag ist eine 16-Jährige im Bereich der Fußgängerbrücke zwischen Sophienhof und Hauptbahnhof überfallen und beraubt worden. Die Kriminalpolizei sucht nach Zeugen.

Die Schülerin befand sich gegen 15 Uhr im Bereich des Treppenaufgangs der Fußgängerbrücke, als sie von zwei Personen zur Seite gezogen und mit einem Messer bedroht wurde. Einer der Täter entnahm ihr Smartphone aus der Jackentasche, anschließend flüchtete das Duo in Richtung Fußgängerbrücke.

Der Haupttäter ist vermutlich türkischer Herkunft, etwa 175 cm groß und Anfang 30. Er trug einen langen, schwarzen Mantel, eine schwarze Hose und eine ebenfalls schwarze Mütze. Auffällig war eine Narbe auf der Stirn. Sein Komplize ist vermutlich Deutscher und hatte auffällig rote Haare und zahlreiche Sommersprossen. Er soll etwa 175 cm groß und Mitte 20 sein. Bekleidet war er mit einem schwarzen Adidas-Trainingsanzug und schwarzer Mütze. Er trug einen goldenen Ring an der vermutlich rechten Hand.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Wer die Tat beobachtet hat oder Angaben zu den Tätern machen kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0431 / 160 3333 mit der Kripo in Verbindung zu setzen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel

Das könnte Sie auch interessieren: