Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 160125.3 Kiel: Versuchter Raub - Polizei sucht Zeugen

Kiel (ots) - Am Samstag, den 23. Januar kam es gegen 13:47 Uhr in der Elisabethstraße zu einem versuchten Raub. Ein 34 Jahre alter Mann ging in Richtung Karlstal, als zwei entgegenkommende Männer versuchten, ihm seinen Rucksack zu entreißen. Er wehrte sich, woraufhin einer der beiden Angreifer zu Boden fiel. Als dieser wieder aufstand, hatte er ein Messer gezogen und bedrohte den 34-jährigen Mann. Gleichzeitig schlug der zweite Mann auf das Opfer ein, welches nun seinerseits zu Boden ging.

Daraufhin flohen die beiden Männer in Richtung Georg-Pfingsten-Straße/Kaiserstraße. Eine eingeleitete Fahndung der Polizei verlief erfolglos.

Die beiden Tatverdächtigen werden folgendermaßen beschrieben: männlich, dunkelhäutig, einer der beiden etwas jünger, als der andere. Ein Tatverdächtiger trug eine braune Jacke und eine dunkle Hose, der andere eine schwarze Kapuzenjacke und eine dunkle Cargohose.

Die Polizei sucht nun Zeugen des Überfalls. Hinweise nimmt sie unter 0431-1603333 oder dem Polizeiruf 110 entgegen.

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel

Das könnte Sie auch interessieren: