Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 141117.3 Kiel: Zwei Straßenraubtaten am Wochenende

Kiel (ots) - Am Freitag wurde in Neumühlen-Dietrichsdorf einer 84-jährigen von hinten die Handtasche entrissen. Der Täter konnte unerkannt zu Fuß entkommen. Ein weiterer Raub ereignete sich Samstagabend in der Vorstadt. Hier wurde ein 23-jähriger durch zwei Männer überfallen. Sie drohten zunächst mit einem Messer und stachen zu, als der 23-jährige nicht sofort sein Geld hergeben wollte. Die Täter konnten mit ihrer Beute unerkannt entkommen.

Die 84-jährige ging gegen 12:30 Uhr zu Fuß durch die Scharstraße, als von hinten eine unbekannte männliche Person angelaufen kam und ihr die Handtasche entriss. Mit seiner Beute entkam der Täter unerkannt zu Fuß. Die Ermittler des Kommissariats 13 sind auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen und bitten Zeugen, sich unter 041- 160 3333 zu melden.

Am Samstag fuhr ein 23-jähriger gegen 22:45 Uhr mit einem Fahrrad an der Ecke Gablenzstraße/Sophienblatt, als er durch zwei Männer angesprochen wurde, die aus Richtung des Bahnhofs gekommen waren. Einer der Männer bedrohte ihn mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Geld. Als der 23-jährige der Forderung nicht sofort nachkam, wurde er von beiden Männern angegriffen, mit dem Messer im Bereich des Oberkörpers verletzt und niedergeschlagen. Am Boden durchsuchten die Täter ihr Opfer und raubten das mitgeführte Bargeld. Anschließend liefen die Täter in Richtung Hummelwiese weg.

Der 23-jährige ging das Sophienblatt entlang zum Bahnhof und im Anschluss zu einer nahegelegenen Gaststätte, von wo aus die Polizei verständigt wurde.

Die Ermittler des Kommissariats 13 suchen Zeugen des Vorfalls. Insbesondere die Aussage eines etwa 40-jährigen Mannes vermutlich asiatischer Herkunft ist für die Ermittler wichtig. Er hat den 23-jährigen nach der Tat angesprochen und wollte die Polizei rufen, was der 23-jährige zu diesem Zeitpunkt aber nicht wollte. Zeugen oder Hinweisgeber sollten sich mit den Ermittlern unter 0431- 160 3333 in Verbindung setzen.

Harald Höpcke

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel

Das könnte Sie auch interessieren: