Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 141113.2 Kiel: Umweltschutztrupp ermittelt nach vermutlichem Chlor-Austritt in Fachhochschule

Kiel (ots) - Donnerstagmorgen nahmen Mitarbeiter der Fachhochschule auf dem Kieler Ostufer gegen 08:20 Uhr starken Chlorgeruch, ausgehend von einer Pfütze im Eingangsbereich des Hauptgebäudes am Sokratesplatz, wahr und informierten Polizei und Feuerwehr. Während die Polizei das Gebäude absperrte, nahm die Feuerwehr die Flüssigkeit mit Chemikalienbinder auf. Nach ersten Untersuchungen wurde die Flüssigkeit als nicht stark gesundheitsgefährdend eingestuft. Zwei Mitarbeiter der FH klagten dennoch über Beschwerden und begaben sich in ärztliche Behandlung. Gegen 10:30 Uhr wurde die Absperrung aufgehoben, der Eingangsbereich wurde noch bis etwa 14 Uhr durchgelüftet.

Der Umweltschutztrupp des Bezirksreviers hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen, um die Art und Herkunft der Chemikalie zu bestimmen. Darüber hinaus werden Videoaufzeichnungen aus dem Eingangsbereich der FH ausgewertet, um festzustellen, wie die Flüssigkeit dort hinkam.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel

Das könnte Sie auch interessieren: