Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 141111.3 Kiel: Fünf Gartenlauben in Flammen aufgegangen

Kiel (ots) - In der Nacht von Montag auf Dienstag ist in einem Kleingartengelände in der Dudweilerstraße eine Gartenlaube in Brand geraten. Das Feuer griff anschließend auf vier weitere Lauben über, die ebenfalls zerstört wurden. Die Ursache des Feuers ist unbekannt, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Eine Anwohnerin meldete das Feuer um 01:11 Uhr. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand bereits eine benachbarte Gartenlaube in Flammen. Ein Übergreifen der Flammen auf drei weitere, dicht beieinander stehende, Lauben konnte nicht verhindert werden, so dass insgesamt fünf Lauben und einige Bäume in Brand gerieten. Gegen 2 Uhr war das Feuer unter Kontrolle, die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden an. Verletzt wurde niemand.

Die Brandermittler des Kommissariats 11 der Kieler Kriminalpolizei werden heute versuchen, die Brandursache zu ermitteln. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0431 / 160 3333 mit der Kripo in Verbindung zu setzen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel

Das könnte Sie auch interessieren: