Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 141104.1 Kiel: Nach Belästigungen von Mädchen und Frauen Einweisung in die Fachklinik

Kiel (ots) - Nachdem in den letzten Wochen mehrere Mädchen und Frauen durch einen Mann belästigt, bedrängt und teilweise gegen ihren Willen angefasst oder geküsst wurden, ist dieser gestern nach einer amtsärztlichen Untersuchung zur weiteren Begutachtung in eine Fachklinik eingewiesen worden.

Seit Anfang Oktober hatte sich der 21-jährige in den Stadtteilen Wellsee, Elmschenhagen und Gaarden anscheinend wahllos an Mädchen und Frauen jeden Alters aufdringlich und teilweise strafrechtlich relevant angenähert.

Mehrfach wurde er durch die hinzugerufene Polizei überprüft und vorläufig festgenommen, allerdings fehlten nach einer rechtlichen Prüfung der Staatsanwaltschaft Kiel bislang die Voraussetzungen für die Beantragung eines Haftbefehls.

Nachdem der 21-jährige gestern wieder aufgefallen war, wurde er nach einer amtsärztlichen Untersuchung zur weiteren Begutachtung in eine Fachklinik eingewiesen.

Das Kommissariat 11 der Kripo Kiel geht davon aus, dass sich bislang nicht alle belästigten oder bedrängten Mädchen und Frauen bei der Polizei gemeldet haben. Da die Ermittler auf ihre Aussagen angewiesen sind, bittet sie sowohl Geschädigte als auch Betroffene und Zeugen sich zu melden.

Hinweise können unter der Rufnummer 0431 / 160 3333 abgegeben werden.

Harald Höpcke

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel

Das könnte Sie auch interessieren: