Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 140331.5 Kiel: Polizei sucht Zeugen nach zwei Raubtaten auf offener Straße

Kiel (ots) - Nachdem es am Wochenende im Stadtgebiet zu zwei Straßenraubtaten, bei denen jeweils Handys geraubt wurden, gekommen ist, sucht die Polizei nach Zeugen der Vorfälle.

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein 28-Jähriger gegen 03:30 Uhr an der Straßenecke Olshausenstraße / Hansastraße von einem unbekannten Täter angegriffen und zu Boden gebracht. Anschließend raubte der etwa 190cm große Mann das Handy und flüchtete zu Fuß in Richtung Westring.

Samstagabend bemerkte ein 50 Jahre alter Mann gegen 23:10 Uhr an der Bushaltestelle Hamburger Baum in der Hamburger Chaussee zwei ihm verdächtige Personen. Als er über Handy die Polizei informieren wollte, entriss ihm einer der beiden das Telefon. Anschließend stiegen beide in einen in dem Moment kommenden Bus der Linie 502 in Richtung Innenstadt. Bei den Tätern soll es sich um zwei etwa 18 Jahre alte Personen vermutlich südeuropäischer Herkunft handeln. Einer der beiden war mit einer hellen Jacke, der andere mit einem dunklen Kapuzenpullover bekleidet. Nach Aussagen von Zeugen könnten die beiden Bus zwei Stationen später an der Haltestelle Wulfsbrook wieder verlassen haben.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Wer Angaben zu den Tätern bzw. Tätern machen kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0431 / 160 3333 mit der Kripo in Verbindung zu setzen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel

Das könnte Sie auch interessieren: