Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 140331.1 Kiel: Mutmaßlicher Dieb ließ gestohlenes Motorrad zurück

Kiel (ots) - In der Nacht zu Montag bemerkten Polizeibeamte im Kieler Stadtteil Düsternbrook ein auf der Straße liegendes und als gestohlen gemeldetes Motorrad. Wenig später konnte ein mutmaßlicher Täter alkoholisiert in Tatortnähe festgenommen werden.

Gegen 01.30 Uhr entdeckten Beamte des 1. Polizeireviers ein auf der Straße liegendes Motorrad der Marke Yamaha an der Kreuzung Mercatorstraße / Feldstraße. Bei der genaueren Überprüfung stellten die Polizisten fest, dass der Motor noch ganz warm war und dass das Krad bereits seit September 2013 in Kiel als gestohlen gemeldet wurde. Nur wenige Minuten später beobachtete eine weitere Streifenwagenbesatzung in der Bushaltestelle der Prinz-Heinrich-Straße eine männliche Person mit einem Motorradhelm in der Hand. Als der Mann die Beamten bemerkte, versuchte er noch, den Helm hinter seinem Rücken zu verstecken. Bei der Kontrolle und Überprüfung der Person verwickelte sich der alkoholisierte Mann zunehmend in Widersprüche. In seinen Sachen entdeckten die Beamten dann einen Zündschlüssel. Dieser passte in das Zündschloss der zuvor aufgefundenen Maschine.

Der 50 Jahre alte Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und musste die Beamten auf die Wache des 1. Polizeireviers begleiten. Hier ist ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen worden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte der Mann, der gegenüber der Polizei keine Angaben machte, die Wache wieder verlassen und wird sich in einem späteren Verfahren zu verantworten haben.

Bernd Triphahn

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel

Das könnte Sie auch interessieren: