Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 140317.4 Kiel: Zeugen nach Handtaschenraub gesucht

Kiel (ots) - Samstagnachmittag ist im Stadtteil Südfriedhof zu einem Raub auf eine Seniorin gekommen. Ein unbekannter Täter entriss ihr die Handtasche und flüchtete mit einem Fahrrad. Da es im Bereich Hassee seit Dezember 2013 zu sieben ähnlich gelagerten Taten gekommen ist, wurde seitens der Staatsanwaltschaft bereits im Februar eine Belohnung in Höhe von EUR 2.500 ausgesetzt.

Die 85 Jahre alte Geschädigte befand sich gegen 14:45 Uhr in der Saarbrückenstraße in Höhe des Altenheims, als ihr von hinten die Handtasche entrissen wurde. Der Täter flüchtete mit einem dunklen Herrenrad in Richtung Lutherstraße. Laut Beschreibung soll es sich um einen etwa 30 Jahre alten und ca. 190cm bis 200cm großen Mann mit brauen Haaren und dunkler Kleidung handeln.

Das Kommissariat 13 der Kieler Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen um Mithilfe. Wer Angaben zur Tat machen kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0431 / 160 3333 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Seit Dezember 2013 ist es im Bereich Hassee zu insgesamt sieben angezeigten Raubtaten ähnlicher Art gekommen (siehe "POL-KI: 140221.1 Kiel: Staatsanwaltschaft setzt 2.500 Euro Belohnung nach mehreren Raubtaten zum Nachteil von Seniorinnen in Hassee aus"). Auch hier waren zumeist Seniorinnen die Opfer und der Täter flüchtete in den meisten Fällen mit einem Rad. Die Staatsanwaltschaft Kiel hat daher im Februar eine Belohnung in Höhe von EUR 2.500 für Hinweise, die zur Aufklärung dieser Taten führen, ausgesetzt.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel

Das könnte Sie auch interessieren: