Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 140217.3 Kiel: 25-Jähriger in der Nacht von Freitag auf Samstag beraubt

Kiel (ots) - Auf seinem Heimweg ist in der Nacht von Freitag auf Samstag ein 25-Jähriger im Hiroshima-Park überfallen und beraubt worden. Die Polizei sucht nach Zeugen der Tat.

Der junge Mann befand sich gegen 2:40 Uhr auf dem Heimweg, als er im Hiroshima-Park von zwei Personen nach der Uhrzeit gefragt wurde. Beim Blick auf sein Handy versuchten die Täter ihm dieses zu entreißen. Nach zunächst erfolgreicher Gegenwehr des 25-Jährigen gelang es den Angreifern anschließend jedoch, ihr Opfer niederzuschlagen und das Telefon zu an sich zu bringen. Sie flüchteten in Richtung Holstenbrücke. Der Geschädigte beschrieb die Täter als etwa 20 bis 25 Jahre alt und zwischen 160 und 170 cm groß. Einer der beiden soll südeuropäischer Abstammung sein und kurze dunkle Haare haben, der andere hatte kurze blonde Haare.

Das Kommissariat 13 der Kieler Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und ist auf der Suche nach Zeugen. Wer Angaben zur Tat beziehungsweise dne Tätern machen kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0431 / 160 3333 mit der Kripo in Verbindung zu setzen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel

Das könnte Sie auch interessieren: