Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 140113.2 Kiel: 46-Jähriger nach PKW-Aufbrüchen in Haft

Kiel (ots) - Ein 46 Jahre alter Mann wurde Samstag gleich zwei Mal festgenommen, nachdem er jeweils parkende Fahrzeuge aufgebrochen hatte. Nach der zweiten Festnahme ordnete eine Richterin Untersuchungshaft an.

Gegen 10:25 Uhr wurde der Mann festgenommen, nachdem ein Zeuge beobachtet hatte, wie er im Prüner Gang die Scheibe eines Audi eingeschlagen hatte. Beamte des 3. Reviers stellten ihn nach kurzer Flucht in der Straße Sandkuhle und fanden in der Nähe das abgelegte Stehlgut. Nach Vernehmung und erkennungsdienstlicher Behandlung musste der 46-Jährige jedoch wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

Um 14 Uhr wurde der Polizei ein weiterer PKW-Aufbruch am Sophienblatt gemeldet. Kurze Zeit später nahmen Polizisten des 3. Reviers den 46-Jährigen in Höhe der Hörn-Brücke erneut fest. Er kam zunächst in das Polizeigewahrsam und wurde anschließend auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel einer zuständigen Haftrichterin beim Amtsgericht vorgeführt. Diese erließ antragsgemäß Untersuchungs-Haftbefehl.

Die Ermittlungen übernahm das Kommissariat 12 der Kieler Kriminalpolizei. Im Rahmen dieser konnte ihm ein weiterer PKW-Aufbruch vom 2. Januar am Hindenburgufer nachgewiesen werden. Aktuell wird geprüft, ob der Mann für andere PKW-Aufbrüche im Stadtgebiet in Frage kommt.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel

Das könnte Sie auch interessieren: