Polizei Düsseldorf

POL-D: Heerdt: Kollision zweier Pkw - Fünf verletzte Menschen - 30.000 Euro Sachschaden

Düsseldorf (ots) - Heerdt: Kollision zweier Pkw - Fünf verletzte Menschen - 30.000 Euro Sachschaden

Sonntag, 16. November 2014, 16.39 Uhr

Fünf verletzte Menschen, darunter ein Säugling, zwei schwer beschädigte Fahrzeuge und ein geschätzter Sachschaden von 30.000 Euro sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagnachmittag im Kreuzungsbereich Heerdter Landstraße/Kevelaerer Straße ereignet hat.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei war ein 31 Jahre alter Mann mit seinem Ford zur Unfallzeit auf der Heerdter Landstraße unterwegs. In seinem Wagen befanden sich noch eine 29-jährige Frau und ein drei Monate alter Säugling. An der Kreuzung Heerdter Landstraße/Kevelaerer Straße wollte er mit seinem Auto nach links in die Burgunderstraße abbiegen. Dabei achtete er nicht auf den entgegenkommenden Mercedes, dessen 21 Jahre alter Fahrer die Eupener Straße in Richtung Heerdter Landstraße befuhr. Die Pkw kollidierten im Kreuzungsbereich.

Die drei Insassen im Ford sowie der 21 Jahre alte Mercedesfahrer und seine gleichaltrige Beifahrerin mussten zur Behandlung in Krankenhäuser eingeliefert werden. Der Säugling wurde zur Beobachtung stationär aufgenommen. Die anderen Unfallbeteiligten konnten nach der Versorgung ihrer Verletzungen wieder entlassen werden.

Aufgrund der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war zeitweise der U-Bahn-Verkehr beeinträchtigt.

Der Sachschaden wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: