Polizei Düsseldorf

POL-D: Riegel vor! - MOTIV - Mobile Täter im Visier - Abschlussbilanz des überregionalen Großeinsatzes gegen organisierte Einbrecher- und Diebesbanden - Stand 18 Uhr

POL-D: Riegel vor! -  MOTIV -  Mobile Täter im Visier -  Abschlussbilanz des überregionalen Großeinsatzes gegen organisierte Einbrecher- und Diebesbanden - Stand 18 Uhr
Logo

Düsseldorf (ots) - Düsseldorf - Mönchengladbach - Viersen - Wuppertal - Mettmann - Neuss - Essen - Oberhausen - Krefeld - Kleve - Duisburg und Wesel

Nahezu 3.000 Polizistinnen und Polizisten aus 12 Behörden im Regierungsbezirk Düsseldorf, der Bundespolizei und den benachbarten Niederlanden machten heute erfolgreich den ganzen Tag über mobil gegen organisierte Diebesbanden und Einbrecher. Mit Kontrollen in Hotels und Unterschlüpfen potenzieller Straftäter, Überprüfungen an und in Fernbuslinien, mit Verkehrskontrollen und verdeckten Maßnahmen in Wohngebieten, übte die Polizei starken Druck auf Kriminelle aus.

Unter der Einsatzleitung der Düsseldorfer Polizei stand heute der gesamte Westen des Landes unter dem Eindruck polizeilicher Maßnahmen zur Bekämpfung der Einbruchs- und sonstigen Eigentumskriminalität. Hierbei ergab sich bis 18 Uhr die folgende Bilanz:

   -	Über 230 Kontrollstellen auf den Autobahnen, Landstraßen und im 
innerstädtischen Bereich des Regierungsbezirkes Düsseldorf 
   -	überprüfte Fahrzeuge 5647 (davon 577 auf den Autobahnen) 
   -	überprüfte Personen 9422 (davon 785 auf den Autobahnen) 
   -	durchsuchte Fahrzeuge 247 
   -	durchsuchte Objekte (Unterkünfte, Wohnungen, Häuser, etc.) 39 
   -	Festnahmen 67 (davon 17 vollstreckte Haftbefehle) 

Unter dem Motto "Riegel vor!" war dies der zweite Großeinsatz in NRW, nachdem in der vergangenen Woche die Polizei im Regierungsbezirk Arnsberg mit der neuen Einsatzkonzeption "MOTIV - Mobile Täter im Visier" gegen mobile und gut organisierte Diebesbanden vorging.

"Wir sind davon überzeugt, dass wir nur mit konsequenter und konzeptioneller Polizeiarbeit, bei der behördliche Grenzen keine Rolle spielen dürfen, gegen diese Täter eine Chance haben", sagte heute der Einsatzleiter Frank Kubicki. "Mit MOTIV werden erstmals erkannte Intensivtäter zentral bearbeitet und Informationen zu ihnen laufen bei den entsprechenden und spezialisierten Sachbearbeitern zusammen. So entsteht ein umfassendes Profil, das uns bei der Verfolgung der Täter und den Ermittlungen der verübten Straftaten entscheidend hilft. Die Auswertung der gewonnenen Erkenntnisse dauern an und werden uns für weitere "Schläge" gegen kriminelle Banden sehr hilfreich sein", so der Kriminaldirektor.

Im Stadtgebiet Düsseldorf waren 222 Beamtinnen und Beamte an der Aktion beteiligt. Die Einsatzzahlen für das Stadtgebiet Düsseldorf im Detail:

   -	Über 40 Kontrollstellen 
   -	überprüfte Fahrzeuge 1673 
   -	überprüfte Personen 3210 
   -	durchsuchte Fahrzeuge 59 
   -	durchsuchte Objekte (Unterkünfte, Wohnungen, Häuser, etc.) 3 
   -	Festnahmen 19 (davon 7 vollstreckte Haftbefehle) 

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
http://www1.polizei-nrw.de/duesseldorf

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: