Polizei Düsseldorf

POL-D: Oberbilk/Eller: Sexuelle Nötigung - Polizei fahndet mit einem Phantombild nach dem Täter - Datei als Anlage

Phantombild des Täters

Düsseldorf (ots) - Oberbilk/Eller: Sexuelle Nötigung - Polizei fahndet mit einem Phantombild nach dem Täter - Datei als Anlage

Opfer einer sexuellen Nötigung wurde im November 2013 eine junge Frau auf dem Dürkheimer Weg. Sie war von einem bislang unbekannten Mann unsittlich berührt worden, konnte sich aber zur Wehr setzen, woraufhin der Täter flüchtete. Bislang führten die Ermittlungen noch nicht zur Identifizierung des Mannes, so dass sich die Polizei nun mit einem Phantombild an die Öffentlichkeit richtet, um Hinweise auf den Täter zu erlangen.

Am Samstag, 9. November 2013, gegen 6.30 Uhr, war die junge Frau zu Fuß auf der Karl-Geusen-Straße unterwegs. Bereits an der Kreuzung zur Siegburger Straße wurde sie von zwei Männern angesprochen. Sie ignorierte die beiden, bemerkte aber, dass einer der Fremden in Richtung Oberbilk allein weiter ging und der zweite ihr folgte. Auf dem Dürkheimer Weg hielt dieser sie plötzlich fest und versuchte sie zu küssen. Im weiteren Verlauf warf er sie zu Boden und berührte sie mehrfach unsittlich. Das Opfer wehrte sich heftig und biss ihn in den Mund bzw. in die Lippe. Daraufhin ließ der Täter von ihr ab und flüchtete in Richtung Seeheimer Weg.

Der Mann ist Anfang 20, ungefähr 1,75 Meter groß, hat eine eher stabile Figur und ein südländisches Aussehen. Zur Tatzeit trug er ein graues Jacket. Er sprach Deutsch ohne Akzent.

Hinweise nimmt die Polizei, zuständiges Kriminalkommissariat 12, unter Telefon 0211-8700 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
http://www1.polizei-nrw.de/duesseldorf

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: