Polizei Lippe

POL-LIP: Lippe / Blomberg. Gesuchter meldete sich bei der Polizei.

Lippe (ots) - Wir berichteten im Rahmen einer Öffentlichkeitsfahndung am Mittwoch von einem Unbekannten, der sich in zwei Fällen auf einem Spielplatz in der Blomberger Innenstadt einem Mädchen genähert und es auch in der Art und Weise berührt hat, dass der dringende Verdacht einer sexuellen Absicht gegeben war. Der Gesuchte hat sich gemeldet. Es handelt sich um einen 28-Jährigen aus dem Raum Mönchengladbach, der sich am Donnerstagabend bei einer Polizeidienststelle in Mönchengladbach gemeldet hat, da der Fahndungsdruck offensichtlich zu hoch geworden war. In einer ersten Vernehmung räumte er den Kontakt auf dem Blomberger Spielplatz ein, allerdings ohne sexuelle Absichten. Derzeit sind noch etliche Fragen offen, so dass wir noch keine weiteren Details bekannt geben können und um Verständnis bitten. Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei Lippe bedankt sich bei allen Hinweisgebern, die sich aufgrund der Öffentlichkeitsfahndung gemeldet haben. Die Redaktionen werden gebeten, die Fahndungsfotos von ihren Homepages zu löschen bzw. in ihren Berichterstattungen nicht mehr zu verwenden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Weitere Meldungen: Polizei Lippe

Das könnte Sie auch interessieren: