Polizei Lippe

POL-LIP: Lage. Wildschwein flüchtete.

Lippe (ots) - Auf der Liemer Straße ereignete sich am frühen Donnerstagmorgen ein so genannter "Wildunfall". Eine 28-jährige Autofahrerin war gegen 05.30 Uhr in ihrem Peugeot in Richtung Lage-Hagen unterwegs, als plötzlich ein Wildschwein über die Straße lief. Durch die Kollision lösten die Airbags des Fahrzeugs aus. Die Fahrerin und ihr gleichaltriger Beifahrer wurden leicht verletzt. Ein im Fond sitzendes Kind überstand die Kollision unverletzt. Das Wildschwein "flüchtete" nach der Kollision und blieb unauffindbar. Der Schaden am PKW liegt bei geschätzten 2.000 Euro. Auf der Hut sollten Kraftfahrer derzeit sein, weil viele Wildschweine nicht nur in der Nacht, sondern auch in der Dämmerung und sogar am Tage unterwegs sind und unverhofft die Straßen kreuzen. Die Polizei rät zur Vorsicht. Das Schwarzwild findet zurzeit in den hoch stehenden und noch nicht abgeernteten Maisfeldern viel Nahrung und hält sich dort auch entsprechend auf. Bei den kleinsten Geräuschen fliehen die Tiere jedoch und kreuzen dabei unverhofft die Straßen. Fahren Sie daher umsichtig und beobachten die Straßenränder.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lippe

Das könnte Sie auch interessieren: