Polizei Lippe

POL-LIP: Detmold. Mülltonne wurde Radfahrer zum Verhängnis
Polizei sucht hat Zeugen.

Lippe (ots) - Wir berichteten am vergangenen Donnerstag von einem Verkehrsunfall mit einem Radfahrer, der sich am Mittwochabend in der "Neustadt" ereignet hat. Jetzt sucht die Polizei Zeugen in der Sache. Zur Erinnerung: Ein 15-Jähriger war gegen 21.00 Uhr mit einem Freund auf Fahrrädern unterwegs. Weil man offensichtlich ein kleines Rennen fahren wollte, trennte man sich in Höhe der Einmündung Gartenstraße. Während der Freund durch die Gartenstraße in Richtung Hornsche Straße davon fuhr, setzte der 15-Jährige seinen Weg in der "Neustadt" in Richtung Hornsche Straße fort. Dabei blieb er aber mit dem Lenker an einer zur Abfuhr bereit gestellten Mülltonne hängen und stürzte schwer. Als sein Freund über die Gartenstraße die Hornsche Straße erreicht hatte und den 15-Jährigen immer noch nicht sichten konnte, fuhr er zurück und fand ihn auf dem Gehweg liegend vor. Der Junge kam nach notärztlicher Versorgung vor Ort ins Klinikum. Einen Fahrradhelm trug er nicht. Zeugen werden gebeten, sich unter 05231 / 6090 beim Verkehrskommissariat Detmold zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-1215 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-1295
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lippe

Das könnte Sie auch interessieren: