Polizei Lippe

POL-LIP: Dörentrup. Irrfahrt endete glimpflich.

Lippe (ots) - Auf der B66 im Ortsteingang Dörentrup fiel am Mittwochmittag eine 34-Jährige auf, weil sie es mit ihrem Citroen offenbar sehr eilig hatte. Die Frau überholte gegen 10.00 Uhr, aus Richtung Lemgo kommend, kurz hinter dem Ortseingangsschild einen Streifenwagen und verringerte ihre Geschwindigkeit in der geschlossenen Ortschaft nicht. Die Beamten entschlossen sich zu einer Kontrolle und setzen sich hinter den Wagen, wobei sie entsprechende Anhaltesignale gaben. Die Fahrerin bog daraufhin nach rechts in die Straße "Zur Großen Wiese" ab und fuhr weiter mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Kläranlage. Um mögliche andere Verkehrsteilnehmer zu warnen, schaltete die Streifenwagenbesatzung nun das Blaulicht und das Martinshorn ein und blieb in gebührendem Abstand hinter dem Citroen. Die Fahrt führte über die "Begabrücke" weiter in das "Friedrichsfeld". Nach einer scharfen Kurve stoppte die Fahrerin und lief zu Fuß weg. Minuten später konnte sie in der Nähe durch die Besatzung eines weiteren Streifenwagens angetroffen und festgehalten werden. Die 34-Jährige redete zusammenhanglos und offensichtlich wirr, was die Beamten dazu veranlasste, das zuständige Ordnungsamt und fachärztliche Hilfe hinzu zu ziehen. Die Frau kam im Anschluss in fachärztliche Betreuung.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-1215 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-1295
www.polizei.nrw.de/lippe
Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lippe

Das könnte Sie auch interessieren: