Polizei Lippe

POL-LIP: Lage. Mutmaßlicher Unfallverursacher wurde renitent.

Lippe (ots) - Am frühen Freitagmorgen wurde eine "Unfallflucht" an der Schötmarschen Straße gemeldet. Die eintreffende Streifenwagenbesatzung stellte gegen 00.30 Uhr fest, dass ein in Richtung Lage fahrendes Fahrzeug in Höhe eines dortigen Autohauses eine Verkehrsinsel "abgeräumt" hatte. Vom Fahrzeug und vom Fahrer war nichts mehr zu sehen. Nur kurze Zeit später ging der Hinweis ein, dass an der Lemgoer Straße in Höhe des Ortsausgangs ein beschädigtes Fahrzeug am Fahrbahnrand stehen solle. Sofort wurde der genannte Ort aufgesucht. Die Polizei fand dort einen Opel vor, der im Frontbereich erheblich beschädigt ist. Am Steuer saß eine reglose Person, die auf lautes Rufen und Klopfen gegen das Fahrzeug nicht reagierte. Da der Wagen verschlossen war, reagierten die Beamten sofort und schlugen eine Scheibe ein, um so der Person nötigenfalls helfen zu können. Daraufhin entwickelte sich der Einsatz völlig anders. Der Mann wurde aggressiv und renitent und verletzte eine Beamtin leicht. Es gelang jedoch, den 27-Jährigen aus Bielefeld zu überwältigen und zu fixieren. Eine Blutprobe, Sicherstellung seines Führerscheins und seines PKWs waren die Folgen. Der angerichtete Sachschaden an der Verkehrsinsel bewegt sich bei etwa 3.500 Euro, weil alle Schilder und auch die Bodenanker völlig demoliert und aus dem Erdreich gerissen wurden. Teile vom Opel wurde ebenfalls am Unfallort gefunden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-1215 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-1295
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lippe

Das könnte Sie auch interessieren: