Polizei Lippe

POL-LIP: Barntrup-Alverdissen. LKW-Fahrer ermittelt - Führerschein beschlagnahmt.

Lippe (ots) - Ohne seinen Führerschein wird ein 59-jähriger LKW-Fahrer aus Lügde vorerst auskommen müssen. Lemgoer Polizeibeamte konnten den Mann nach einer Unfallflucht am Dienstag ermitteln. Der 59-Jährige war gegen 13:20 Uhr mit einem Langholz-LKW mit aufgesetztem Kran auf der Begaer Straße in Alverdissen unterwegs. Da der Hydraulikarm des Krans noch ausgefahren war, geriet dieser beim Passieren des dortigen Bahnübergangs in die zirka fünf Meter hohe Oberleitung. Die Leitung zerriss und die losen Enden der stromführenden Leitung lagen anschließend auf den Gleisen. Der LKW-Fahrer hielt sein Gefährt zwar an und stieg aus, fuhr dann jedoch einfach weiter, ohne eine Schadenregulierung in Gang zu setzen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf zirka 15.000 Euro. Der Betrieb der Extertalbahn - und somit auch der Draisinenverkehr - wird für einige Tage ruhen müssen. Eine aufmerksame Zeugin notierte sich das Kennzeichen, so dass der Unfallverursacher ermittelt werden konnte. Neben der Verkehrsunfallflucht wird er sich auch für einen gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Lars Ridderbusch
Telefon: 05231 / 609-1216
Fax: 05231 / 609-1295
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lippe

Das könnte Sie auch interessieren: