Polizei Lippe

POL-LIP: Lippe. Angebliche "Pelz-Ankaufaktion".

Lippe (ots) - Am vergangenen Freitag erhielt eine Detmolder Bürgerin einen Anruf von einer angeblichen Mitarbeiterin des "Roten Kreuzes", die Pelze zu Sonderkonditionen im Namen der Institution ankaufen würde. Die Anruferin gab im Gespräch an, dass es sich um eine Sonderaktion so kurz vor Weihnachten handeln würde. Man sei bereit, 40 Prozent des Neupreises zu zahlen. Rückfragen ergaben, dass das "Rote Kreuz" keine derartigen Aktionen durchführt, so dass die Polizei davon ausgeht, dass der oder die Anrufer mit dieser Masche entsprechende Erkundigungen einholen wollen, um möglicherweise Straftaten zu begehen. Seien Sie daher vorsichtig mit Auskünften zu Vermögenswerten pp. am Telefon und informieren Sie bei entsprechenden Verdachtslagen die Polizei!

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-1215 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-1295
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lippe

Das könnte Sie auch interessieren: