Polizei Lippe

POL-LIP: Lippe. Polizei erwischte einige Fahrer/Innen unter Alkohol- und Drogeneinfluss am Steuer.

Lippe (ots) - Im Kreis Lippe hat die Polizei am Montag tagsüber an mehreren Stellen Alkohol- und Drogenkontrollen durchgeführt. Diese Kontrollen werden in unregelmäßigen Abständen immer wieder durchgeführt und haben gezeigt, dass sie notwendig sind. Alkohol und/oder Drogen am Steuer ist eine der Hauptunfallursachen im Straßenverkehr. Im Laufe des Tages wurden an den Kontrollstellen in Horn - Bad Meinberg, Lemgo, Lage und Bad Salzuflen insgesamt 10 Fahrer erwischt, die unter Drogeneinfluss am Steuer saßen. Sie alle wurden zur Blutprobenentnahme gebeten und werden sich demnächst für ihr falsches Verhalten im Straßenverkehr verantworten müssen. Ein weiterer Fahrer war nicht im Besitz eines Führerscheins, meinte aber dennoch am Straßenverkehr mit einem Fahrzeug teilnehmen zu müssen. Darüber hinaus ahndeten die Ordnungshüter noch etliche Verstöße wegen unerlaubten Telefonierens (Handy) am Steuer, Verstöße gegen die Sozialvorschriften (Nichteinhaltung der Lenk- und Ruhezeiten bei LKW-Fahrern), Verstöße gegen die Anschnallpflicht und einige andere Dinge. Zwei Festnahmen gab es außerdem zu verzeichnen. Gegen einen 28-Jährigen aus Detmold bestand ein Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Bielefeld und ein 24-Jähriger aus Hannover, der unter Drogeneinfluss am Steuer saß, ist des gewerbsmäßigen Diebstahls verdächtig. In seinem Fahrzeug fand die Polizei etliche neue Produkte in speziellen "Diebstahlstaschen". Die Ermittlungen diesbezüglich dauern noch an. Die Kontrollen werden auch in Zukunft fortgesetzt. Der Appell der Polizei: Lassen Sie das Fahrzeug stehen, wenn Sie Alkohol getrunken haben. Weichen Sie auf öffentliche Verkehrsmittel und Taxen aus oder organisieren Sie einen Fahrdienst. Unter Drogeneinwirkung am Straßenverkehr teilzunehmen ist ebenfalls ein "Glücksspiel" und sollte tunlichst unterlassen werden. Die Folgen können, ähnlich wie bei Alkohol am Steuer, verheerend sein!

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-1215 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-1295
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lippe

Das könnte Sie auch interessieren: