Polizei Lippe

POL-LIP: Lage. Festgenommenes Quartett in U-Haft.

Lippe (ots) - Ein Detmolder Haftrichter hat am Dienstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft eine vierköpfige, dringend tatverdächtige Einbrecherbande aus Lage in U-Haft geschickt. Das Quartett wurde am frühen Dienstagmorgen von den Angehörigen einer Ermittlungskommission der lippischen Kripo festgenommen. Es handelt sich dabei um einen 20-Jährigen, zwei 18-Jährige und einen 17-Jährigen aus Lage, die allesamt verdächtig sind, in zurück liegenden Tagen Einbrüche in Lage begangen zu haben. Seit Ende August häuften sich Einbruchsdiebstähle in und um Lage, wobei die Täter in verschiedenste Objekte eindrangen. In der Hauptsache hatten sie es auf Bargeld abgesehen. Nach drei Einbrüchen, die vor einigen Tagen in Lage und einer in Detmold verübt wurden, kam die Ermittlungskommission auf die Spur des Quartetts. Diese Spur entwickelte sich in der Folge durch akribische Ermittlungsarbeit zur "heißen Spür", so dass der lange Arm des Gesetzes am Dienstagmorgen bei allen vier Personen zugriff. Nach ihren ersten Vernehmungen sind die Festgenommenen dann auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt worden. Mittlerweise sitzen die dringend Tatverdächtigen in U-Haft. Alle sind bereits polizeilich bekannt und wegen ähnlicher Delikte in Erscheinung getreten. Sie stehen zudem noch unter Bewährung. Die Ermittlungen dauern weiter an. Ob die Bande noch an weiteren Einbrüchen beteiligt war, wird sich zeigen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-1215 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-1295
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lippe

Das könnte Sie auch interessieren: