Polizei Lippe

POL-LIP: Bad Salzuflen. Versuchter Enkeltrick.

Lippe (ots) - Eine über 90-jährige Rentnerin ist am Dienstagnachmittag von einem Unbekannten angerufen worden, der von ihr Geld verlangte. Der Unbekannte lenkte das Gespräch auf die Familie und gab sich im Laufe der Zeit als Familienangehöriger aus, der für den Kauf einer Eigentumswohnung sofort einen fünfstelligen Geldbetrag benötigt. Die Rentnerin roch den Braten und beendete das Gespräch mit dem Unbekannten. Im vorliegenden Fall handelt es sich um eine klassische Masche des "Enkeltrickbetruges", bei dem sich der Anrufer als Familienangehöriger ausgibt, der es durch geschickte Gesprächsführung versteht, sich das Vertrauen des / der Angerufenen zu erschleichen. Der Grund / die Geschichte des Anrufs variiert dabei, so dass dem Erfindungsreichtum der Täter keine Grenzen gesetzt sind. Wenn Sie einen derartigen Anruf erhalten, beenden Sie das Gespräch und schalten Sie ihre Polizei ein. Wenn Sie unsicher sind ob der Echtheit des angeblichen "Familienangehörigen", klären Sie den Umstand mit einem Rückruf oder sprechen Sie mit "echten" Verwandten darüber. Es muss damit gerechnet werden, dass weitere Anrufe in ganz Lippe von den Tätern getätigt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Lars Ridderbusch
Telefon: 05231 / 609-1216
Fax: 05231 / 609-1295
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lippe

Das könnte Sie auch interessieren: