Polizei Lippe

POL-LIP: Detmold. Diebes-Duo gestellt.

POL-LIP: Detmold. Diebes-Duo gestellt.
Bei den Dieben aufgefundener Wertfach- oder Safeschlüssel

Lippe (ots) - Bereits am vergangenen Sonntagnachmittag (16.02.14) konnte die lippische Polizei ein Duo festnehmen, dass sich unter Zuhilfenahme einer Legende Zutritt zu einer Wohnung im Dreierfeld verschaffte. Zuvor hatte das Diebes-Duo - ein 21-jähriger Mann aus Minden sowie eine 22-jährige Frau aus Petershagen - in einer Zeitungsannonce nach gebrauchten Pelzmänteln gesucht. Auf diese Anzeige hin rief eine 76-jährige Frau aus Detmold bei dem Pärchen an und bot ihre Pelzmäntel zum Kauf feil. Nachdem der 21-Jährige die Pelzmäntel mit einem Handy fotografiert hatte, gab er vor, die Fotos umgehend an einen möglichen Käufer zu verschicken. Die Zeit bis zur Antwort des "Käufers" überbrückte man im Wohnzimmer der alten Dame. Während der 21-Jährige die alte Dame ablenkte, verließ die 22-jährige Frau unter einem Vorwand das Wohnzimmer. Die junge Frau wurde durch einen Angehörigen der alten Dame in deren Schlafzimmer erwischt. Der Verwandte verständigte umgehend die Polizei. Die Art Kontakt zu den Opfern herzustellen, kann bei dieser Masche des Diebstahls variieren. Die späteren Diebe geben vor Münzen, Briefmarken, Uhren oder ähnliches ankaufen zu wollen. Es werden Annoncen aufgegeben wie in diesem Fall oder die Täter klingeln direkt an der Haustür und fragen nach Wertgegenständen, die angekauft werden können. Oft sind alte Menschen die Opfer dieser Diebe. In jedem Fall versuchen die Täter in die Wohnungen oder Häuser ihrer Opfer zu gelangen, um Diebstähle zu begehen oder um Einbruchdiebstähle vorzubereiten. Die Polizei sucht nunmehr Zeugen oder Geschädigte, die ebenfalls mit dieser Masche bestohlen wurden oder werden sollten. Bei den Tätern, die im vorliegenden Fall mit einem roten Renault Twingo unterwegs waren, wurden einige Gegenstände sichergestellt, die bisher keiner Straftat zugeordnet werden konnten. Möglicherweise haben einige Geschädigte den Diebstahl der Sachen noch gar nicht bemerkt. Die Polizei fragt deshalb: Wer kann Angaben zu den abgebildeten Sachen machen? Hinweise zu weiteren Taten der Personen und zu den Gegenständen erbittet sich das Kriminalkommissariat 2 in Detmold unter der Rufnummer 05231-6090.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Lars Ridderbusch
Telefon: 05231 / 609-1216
Fax: 05231 / 609-1295
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Lippe

Das könnte Sie auch interessieren: