Polizei Lippe

POL-LIP: Detmold
Lage. Trickdiebe aktiv - Polizei warnt!

Lippe (ots) - Wieder einmal sind unbekannte Täter mit der "Geldwechselmasche" aufgetreten und wollten an das Geld ihrer Opfer kommen. In einem Fall gelang es. In Detmold suchte sich der Täter einen 73-Jährigen aus, der am Mittwoch, gegen 12.15 Uhr, gerade in seinen PKW auf dem Parkplatz des REAL-Marktes an der Klingenbergstraße einsteigen wollte. Er wurde von einem Osteuropäer angesprochen, der ein Zwei-Euro-Stück in der Hand hielt und es gewechselt haben wollte. Dabei gestikulierte der Täter mehr, als er sprach. Nachdem das Opfer ihm das Geld in zwei Ein-Euro-Stücke gewechselt hatte, war der Unbekannte immer noch nicht zufrieden und wollte jetzt für einen Euro zwei Fünfzig-Cent-Stücke haben. Dabei näherte er sich immer mehr der geöffneten Geldbörse seines Gegenübers und hatte ein Blatt Papier in der anderen Hand, mit dem er immer versuchte, die Geldbörse abzudecken. Das Opfer witterte den Braten und jagte den Unbekannten davon. Gleichzeitig wurde die Polizei informiert, die nach ihm fahndete. Er blieb aber verschwunden. Der Täter wird als sehr dünn beschrieben. Er ist etwa 165 cm groß, hat schwarze kurze Haare und trug einen langen schwarzen Mantel. Es soll sich um einen Osteuropäer handeln. Zu einer gleichgelagerten Tat kam es 35 Minuten später auf dem Parkplatz des Marktkaufs an der Heidenschen Straße in Lage. Hier hatte der Täter leider Erfolg und erbeutete mit der Masche einen dreistelligen Geldbetrag aus der Geldbörse seines Opfers. Dieser Täter hatte kein Blatt Papier, sondern eine Tüte in der Hand, die er irgendwie über die Geldbörse deckte. Der Mann soll um die 30 Jahre alt und Osteuropäer sein. Er trug einen schwarzen Mantel und eine schwarze Hose. Ob ein Tatzusammenhang mit Detmold besteht, kann nicht genau gesagt werden. Allerdings muss mit weiterem Auftreten der Trickdiebe in ganz Lippe gerechnet werden. Lassen Sie niemanden in ihre Geldbörse hinein fassen oder in deren Nähe kommen. Die Beispiele zeigen, wie geübt und geschickt die Langfinger vorgehen! Verdächtige Beobachtungen und Hinweise, auch zu Fahrzeugen, melden Sie bitte ihrer örtlichen Polizeidienststelle. Hinweise in den vorliegenden Fällen nimmt das KK 2 in Detmold unter der Rufnummer 05231 / 6090 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-1215 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-1295
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lippe

Das könnte Sie auch interessieren: