Polizei Lippe

POL-LIP: Blomberg. Werfer stehen fest.

Lippe (ots) - Drei zunächst unbekannte Kinder warfen am vergangenen Freitagnachmittag Gegenstände von einer Brücke über der Ostwestfalenstraße und trafen zwei hintereinander fahrende Pkw, die dadurch leicht beschädigt wurden (wir berichteten am Sonntag). Zur Erinnerung: Die beiden Frauen, eine aus Steinheim in einem Opel Zafira, und eine aus Blomberg im VW Polo (diese hatte auch noch ihren 13-jährigen Sohn dabei), befuhren die Ostwestfalenstraße in Richtung Steinheim. Die Straße "Westerholz" führt als Brücke über die Ostwestfalenstraße. Auf dieser Brücke bemerkten die Fahrerinnen drei am Geländer stehende Kinder. Als die Fahrzeuge die Brücke passierten, erschraken die Autofahrerinnen durch einen sehr lauten Knall. Sie hielten ihre Fahrzeuge sofort am rechten Fahrbahnrand der Ostwestfalenstraße an und überprüfen die Sache. An den Autos stellten sie kleinere Beschädigungen fest, die von geworfenen Gegenständen stammten. Eine Zeugin sah noch, wie drei Kinder sehr schnell in Richtung Industriegebiet Blomberg davon liefen. Sie konnte der Polizei entsprechende Personenbeschreibungen geben. Aufgrund der Presseveröffentlichung meldete sich am Montagnachmittag ein Blomberger bei der Polizei, der den Zeugenaufruf in der Zeitung gelesen hatte und teilte mit, dass es sich bei den "Tätern" um zwei seiner Kinder und um ein verwandtes Kind handelt (14, 12 u. 11 Jahre). Die Kinder waren am Sonntag im genannten Bereich unterwegs und er habe sie auf den Sachverhalt angesprochen. Sie gaben an, mit Eicheln auf die Fahrzeuge geworfen zu haben. Die Eltern der Kinder werden sich zwecks Regulierung der kleinen Schäden an den Fahrzeugen mit den Geschädigten in Verbindung setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-1215 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-1295
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lippe

Das könnte Sie auch interessieren: