Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Ennepe-Ruhr-Kreis (Sprockhövel/Gevelsberg/Wetter/Herdecke) - Radsportveranstaltung führt durch EN-Kreis / Verkehrsbehinderungen durch Straßensperrungen am 02.08.2006

Ennepe-Ruhr-Kreis (Sprockhövel/Gevelsberg/Wetter/Herdecke) (ots) - Am Mi., 02.08.2006 führt die 1. Etappe der "Deutschland Tour 2006" von Düsseldorf nach Bielefeld auch durch den Ennepe-Ruhr-Kreis. Betroffen sind die Städte Sprockhövel, Gevelsberg, Wetter und Herdecke. Das Rennen wird um 11.45 Uhr in Düsseldorf gestartet. Die Teilnehmer erreichen, von Wuppertal kommend, den Ennepe-Ruhr-Kreis in Sprockhövel-Herzkamp, Elberfelder Straße und verlassen ihn in Herdecke, Wittbräucker Landstraße nach Dortmund. Für einen reibungslosen und vor allem störungsfreien Verlauf ist es erforderlich, die befahrenen Straßen rechtzeitig vor dem Eintreffen der Fahrer voll zu sperren. Betroffen sind vereinzelt auch zuführende Seitenstraßen. In der Zeit zwischen ca. 12.20 und ca. 13.45 Uhr muss mit entsprechenden Sperrungen gerechnet werden. Auch Anwohner dürfen den Bereich dann nicht befahren. Die Polizei und die anderen beteiligten Behörden sind bemüht, die Sperrzeiten auf das unbedingt notwendige Maß zu beschränken. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Anweisungen der Sperrkräfte unbedingt Folge zu leisten. Die Polizei rät, sich das Radrennen anzusehen oder den Bereich der Radsportveranstaltung zu meiden und weiträumig zu umfahren. Die Fahrtstrecke verläuft wie folgt: - Sprockhövel: Elberfelder Straße, Quellenburgstraße, Mittelstraße (B 51), Wittener Straße (B 51), Silscheder Straße (B 234), - Gevelsberg-Silschede: Schwelmer Straße (B 234), - Wetter: Schwelmer Straße (B 234), Grundschötteler Straße (B 234), Ruhrstraße (B 234), Kaiserstraße (B 234), - Herdecke: Wetterstraße (B 234), Stiftstraße, Hauptstraße, Herdecker Bach (B 54), Wittbräucker Straße (B 54). Insgesamt sind für die Sperrmaßnahmen im Ennepe-Ruhr-Kreis insgesamt etwa 165 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von beteiligten Städten, Feuerwehr und Polizei sowie freiwillige Helfer eingesetzt. Für die unumgänglichen Verkehrsbehinderungen wird um Verständnis gebeten. ots Originaltext: Polizei Schwelm Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726 Rückfragen bitte an: Polizei Schwelm Pressestelle Dietmar Trust Telefon: 02336-9166 1222 o. Mobil: 0163/3166936 Fax: 02336-9166 1299 E-Mail: pressestelle@kpb-schwelm.de Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: