Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Gevelsberg - Zündschlüssel steckte
Besitzer sah nur noch die Rücklichter

Gevelsberg(ots) - Am 23.02.2005, gegen 22.00 Uhr hielt ein 33-jähriger Hagener vor einer Gaststätte an der Berchemallee, um dort einen Imbiss für zu Hause zu kaufen. Seinen schwarzen Pkw Seat ließ er unverschlossen, mit steckendem Zündschlüssel und eingeschalteter Beleuchtung für ungefähr 5 Minuten unbeaufsichtigt. Als er die Gaststätte wieder verließ, sah er nur noch die Rücklichter seines Pkw, der in Richtung Hagen wegfuhr. Er konnte sich erinnern, dass ihm beim Betreten der Gaststätte eine offensichtlich betrunkene Frau entgegengekommen war. Ermittlungen der Polizei ergaben, dass die unbekannte Frau drei Bier getrunken und ein Taxi bestellt hatte. Ohne ihre Zeche zu bezahlen, hatte sie dann die Gaststätte verlassen. Es wurde vermutet, dass sie die günstige Gelegenheit genutzt und mit dem Pkw weggefahren war. Ob sie den abgestellten Pkw mit einer neuen Art von Selbstfahrertaxi verwechselt hatte, konnte zunächst nicht geklärt werden. Im Rahmen der Fahndung entdeckten Polizeibeamte gegen 23.00 Uhr mitten in einer Zufahrt am Karl-Friedrich-Wehberg-Weg, ca. 2 km von der Gaststätte entfernt, den diesmal verschlossenen Pkw. Die Beleuchtung war eingeschaltet. Bei der Suche im Umfeld konnte dann eine 45-jährige Hagenerin, auf die die Beschreibung der Frau aus der Gaststätte zutraf, in einer Pferdestallung entdeckt werden. Sie wollte nach eigenen Angaben die Pferde besuchen und weigerte sich, ihre Personalien anzugeben. Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten in ihrer Jackentasche den Schlüssel des Pkw auf. Sie gab zu mit dem Pkw, den sie kurz vorher irgendwo gekauft hätte, gefahren zu sein. Aufgrund ihres aggressiven Verhaltens mussten die Beamten ihr schließlich Handfesseln anlegen. Die Polizei ordnete eine Blutprobenentnahme an. Die weiteren Ermittlungen führten zur Feststellung ihrer Personalien. Die Fahrerlaubnis war der Frau bereits im Jahre 2001 gerichtlich entzogen worden. Sie machte einen psychisch kranken Eindruck und war auch wegen einer psychischen Erkrankung bereits mehrfach in Behandlung gewesen. Nach ärztlicher Untersuchung wurde die Frau, die über keinen festen Wohnsitz verfügt, zwecks weiterer Behandlung in ein Landeskrankenhaus eingewiesen. Der unbeschädigte Pkw und der Zündschlüssel konnten an den glücklichen Hagener wieder ausgehändigt werden.


ots-Originaltext: Polizei Schwelm

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726

Rückfragen bitte an:
Polizei Schwelm

Pressestelle

Freddy Mayr
Telefon: 02336-9166 1222
Fax: 02336-9166 1299

Email: pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: