Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Gevelsberg - Verdacht des Betruges mit Teppichen

Gevelsberg(ots) - Am 03.11.04, gegen 15.35 Uhr erhielt die Polizei fernmündlich Kenntnis über einen verdächtigen angeblichen Teppichverkäufer. Der Anrufer, ein 62-jähriger Gevelsberger teilte mit, dass sich ein gewisser "Hassan" telefonisch bei ihm gemeldet habe, um ihm mitzuteilen, dass er ihm Teppiche verkaufen wolle. Der Gevelsberger habe doch bei ihm vor Jahren bereits Teppiche gekauft. Der 62- Jährige sagte dem Anrufer aber auf den Kopf zu, dass es sich wohl um eine betrügerische Machenschaft handeln würde. Er wolle in Ruhe gelassen werden. Ca. 30 Minuten später beobachtete er zufällig aus dem Fenster, wie ein schwarzer Pkw Audi mit VIE-Kennzeichen vor seinem Haus im Meisenweg hielt. Ein Mann ging mit Teppichen in ein gegenüberliegendes Haus. Die Polizeibeamten suchten das entsprechende Haus auf und konnten den Mann in einer Wohnung ermitteln. Der Wohnungsinhaber, ein 78-jähriger Mann, gab an, dass er vorher ebenfalls einen solchen Anruf von einem gewissen "Hassan" erhalten habe. Dieser wollte ihm eine Person vorbeischicken, um einen Teppich zu verschenken. Mit diesem Hintergrund erhielt der Mann mit den Teppichen, ein 21-jähriger Krefelder Zugang zur Wohnung. Dort kam es dann zu Verkaufsverhandlungen. Da der Verdacht des Betruges bestand, wurden die bereits ausgebreiteten Teppiche als Beweismittel sichergestellt.


ots-Originaltext: Polizei Schwelm

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726

Rückfragen bitte an:
Polizei Schwelm

Pressestelle

Manfred
Michalko
Telefon: 02336-9166 1222
Fax: 02336-9166 1299

Email: pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: