Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Gevelsberg - Polizei warnt vor Trickdieben

Gevelsberg (ots) - Als eine 77-jährige Gevelsbergerin aus der Straße Am Waterkamp am 12.12.2003, gegen 14.45 Uhr nach Hause kam, stand vor der Haustür ein junges Mädchen. Dieses bat die Frau um Zettel und Stift. Sie wolle für eine Nachbarin eine Nachricht hinterlassen. Die Gevelsbergerin sagte dem Mädchen, es solle an der Haustür warten. Als sie über die Treppe ihre Wohnung erreicht hatte und die Tür aufschloss, standen plötzlich das Mädchen und eine ältere Frau hinter ihr. Die 77-Jährige forderte die beiden weiblichen Personen nun auf, vor der Wohnungstür zu warten. Als sie hineinging, bat die ältere Frau um ein Glas Wasser. Gleichzeitig versuchte sie gemeinsam mit dem jungen Mädchen die Wohnung zu betreten. Der Gevelsbergerin gelang es mit energischem Auftreten, dieses zu verhindern. Nachdem sie der Frau das Glas Wasser gegeben hatte, verließ diese zusammen mit dem Mädchen das Haus, ohne dass die vorgebliche Nachricht an die Nachbarin geschrieben worden wäre. Vor dem Haus wartete eine weitere ältere Frau. Beschreibung der Personen: Das junge Mädchen war ca. 14 bis 16 Jahre alt, hatte dunkle, vermutlich zum Zopf gebundene Haare und war mit einer schwarzen Jacke bekleidet. Die beiden Frauen waren ca. 50 bis 55 Jahre alt. Eine der beiden hatte auffällig blond gefärbte Haare, die andere war korpulent, ca. 150 cm groß und mit mintgrünem Mantel sowie Kopftuch bekleidet. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 02332/9166-5000. Die Polizei rät: Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung. Legen Sie Sperrbügel oder Sicherheitskette vor. Ziehen Sie telefonisch eine Nachbarin oder einen Nachbarn hinzu. Machen Sie bei hilfebedürftiger Lage von Fremden an der Tür das Angebot, das Gewünschte hinauszureichen. Wehren Sie sich gegen zudringliche Besucher notfalls auch energisch. Sprechen sie Sie laut an und rufen Sie um Hilfe. Informieren Sie bei verdächtigen Personen sofort die Polizei über 110.


ots-Originaltext: Polizei Schwelm

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726

Rückfragen bitte an:
Polizei Schwelm

Pressestelle

Manfred
Michalko
Telefon: 02336-9166 1222
Fax: 02336-9166 1299

Email: pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: