Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Herdecke - Frau setzte eigenes Haus in Brand

Am 25.03.2003, um 23.47 Uhr, wurde die Polizei zu einem Hausbrand in der Strasse Im Grund gerufen. Bei Eintreffen der Beamten schlugen bereits Flammen aus dem Dachstuhl. Die 62-jährige Eigentümerin befand sich bei Nachbarn die sie vor dem brennenden Haus angetroffen hatten. Die Herdeckerin gab an, in ihrem Haus überall Benzin ausgeschüttet zu haben. Es bestehen familiäre Probleme und sie wollte zuerst das Haus abbrennen und sich danach umbringen. Ihr Mann und ihr Sohn, die sich zur Zeit in Spanien aufhalten, wurden verständigt. Die Herdeckerin erlitt Brandverletzungen und wurde dem Krankenhaus Herdecke zugeführt. Anschließend wurde sie auf Antrag des Ordnungsamtes in ein Landeskrankenhaus eingewiesen. Das Haus ist unbewohnbar. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500.000,-Euro.


ots-Originaltext: Polizei Schwelm

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726

Rückfragen bitte an:
Polizei Schwelm

Pressestelle

Manfred
Michalko
Telefon:02336-9166 1222
Fax: 02336-9166 1299

Email:pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: