Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Schwelm - Vier Personen auf Autobahn festgenommen

    Schwelm (ots) -     Aus ermittlungstaktischen Gründen kann erst jetzt über die Festnahme von vier Personen berichtet werden: Am 23.11.2001, gegen 01.10 Uhr beobachtete ein niederländischer Lkw-Fahrer auf dem Parkplatz Bruchmühle der A1, Fahrtrichtung Köln, einen verdächtigen Pkw VW Golf mit Neusser Kennzeichen. Drei der vier Insassen sahen sich geparkte Lkw an, leuchteten in die Führerhäuser hinein. Als sie sich seinem Lkw näherten, stellte er sich schlafend. Die Personen leuchteten in das Innere und machten sich dann am Schloss der Beifahrertür zu schaffen. Der LKW-Fahrer startete nun den Motor. Die Personen flüchteten daraufhin mit dem Pkw über die A1. Im Rahmen einer Fahndung wurde der Pkw von Beamten der Autobahnpolizei Wuppertal A1 gesichtet und schließlich auf dem Rastplatz Reusrath, kurz vor Leverkusen, durch mehrere Streifenwagenbesatzungen angehalten. Bei den vier Insassen handelte es sich um vier jugoslawische Staatsangehörige im Alter zwischen 24 und 31 Jahren aus Münster sowie dem Kreis Düren. Gegen sie erging Haftbefehl. Die zuständige Abt. ZKB der KPB Schwelm prüft zur Zeit, ob die Personen im Zusammenhang mit Raubüberfällen und Diebstählen z.N. von Lkw-Fahrern sowie Wohnmobil-Insassen auf Autobahnparkplätzen stehen. In NRW sind im Jahre 2001 bisher 140 Fälle gemeldet worden, außerdem gab es über 50 Anzeigen aus dem übrigen Bundesgebiet. Der letzte Fall außerhalb des EN-Kreises ereignete sich ebenfalls in der Nacht zum 23.11.01 auf dem Parkplatz Vorhalle-Eichenkamp der A1, Fahrtrichtung Köln, in Hagen. Dort wurde einem weissrussischen Lkw-Fahrer, der auf dem Parkplatz in seinem Lkw schlief, Bargeld aus dem Führerhaus entwendet. Vermutlich war er von den Tätern, die die verschlossene Fahrertür mittels Werkzeug öffneten, wie in vergleichbaren Fällen betäubt worden. Im Zuständigkeitsbereich der KPB Schwelm ereigneten sich in 2001 bisher vier Fälle. Am 13.07. auf dem Parkplatz Hagelsiepen an der A43, am 18.07. auf dem Parkplatz Klosterholz der A1, am 31.10. und jetzt am 23.11. auf dem Parkplatz Bruchmühle der A1. Die Polizei geht davon aus, dass zumindest ein Großteil der Taten auf das Konto einer überregional arbeitenden Tätergruppe geht. Die Beute besteht hauptsächlich aus Bargeld.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Schwelm

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Schwelm

Telefon: (02336) 9166 1222
Fax:        (02336) 9166 1299

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: