Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Wetter/Gevelsberg - "Riegel vor - sicher ist sicherer" Einsatz gegen Wohnungseinbruch

POL-EN: Wetter/Gevelsberg - "Riegel vor - sicher ist sicherer" Einsatz gegen Wohnungseinbruch
Logo Riegel vor

Wetter/Gevelsberg (ots) - Gemeinsame Aktion von Polizei Hagen und Polizei EN

Am Donnerstag (08.03.) wunderte sich so mancher Anwohner der Städte Hagen, Wetter, Herdecke und Gevelsberg über ein auffällig massives Auftreten von Streifenwagen und uniformierten Polizisten, die Fahrzeugkontrollen durchführten und in Wohngebieten in Zweier- und Dreier-Teams patrouillierten.

Nach zwei vorangegangenen Aktionen im Februar auf Hagener Gebiet war nun zum dritten Mal ein großes Polizeiaufgebot unterwegs, um der wachsenden Zahl der Tageswohnungseinbrüche einen Riegel vorzuschieben. Mit dem ausgedehnten Einsatzgebiet vergrößerte sich auch die Zahl der eingesetzten Beamten von knapp 100 auf nunmehr 130 Mitarbeiter der beiden Behörden, die wie bei den vorangegangenen Einsätzen von 70 Polizistinnen und Polizisten der Bereitschaftspolizei aus Bochum unterstützt wurden. Während bei den Kontrollen auf den Ausfallstraßen nebenher ein paar gravierende Verkehrsverstöße geahndet wurden, stoppten Beamte auf Hagener Gebiet unter anderem einen ausländischen Pkw, dessen Fahrer zur Abschiebung ausgeschrieben war und nahmen ihn fest. Insgesamt überprüften Polizisten über 200 Autos und etwa 300 Personen genauer und fertigten sieben Berichte zu Verdächtigen, die noch ausgewertet werden. Im Rahmen der Kampagne "Riegel vor!" ist auch die Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger gefragt. Außer durch zeitgemäßen Einbruchschutz ist eine aufmerksame Nachbarschaft ein guter Weg, Straftäter abzuschrecken und zu überführen. Ein Anruf bei der Polizei kostet nichts und macht den Tätern das Leben schwer.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
Pressestelle
Dietmar Trust
Telefon: 02336/9166-2120 o. Mobil 01525/4765005
Fax: 02336/9166-2199
E-Mail: pressestelle.schwelm@polizei.nrw.de
Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: