Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Ennepe-Ruhr-Kreis - Kreispolizeibehörde erhält den Landespreis für Innere Siche

POL-EN: Ennepe-Ruhr-Kreis - Kreispolizeibehörde erhält den Landespreis  für Innere Siche
Labdespreisübergabe

Ennepe-Ruhr-Kreis (ots) - Ordnungspartnerschaften sind in NRW ein fester Bestandteil der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen der Polizei, kommunalen Partnern sowie gesellschaftlichen Gruppen und Verbänden. Seit 2003 werden alljährlich landesweit drei herausragende Ordnungspartnerschaften mit dem Landespreis Innere Sicherheit ausgezeichnet. Heute hat der Minister für Inneres und Kommunales, Ralf Jäger, im Düsseldorfer Innenministerium einen dieser Landespreise an die Kreispolizeibehörde für den Arbeitskreis Polizei und Muslime im Ennepe-Ruhr-Kreis verliehen. Ein deutschlandweit einmaliges Projekt. Zur Preisverleihung hatten sich neben Landrat Dr. Arnim Brux, der Leiter GS Klaus Noske, der Leiter des Arbeitskreises und Leiter der ZKB Helmut Seelig, die Vorsitzenden der Moscheevereine Schwelm, Mehmet Konduoglu, Hattingen, Erkan Cöloglu, Wetter, Ibrahim Agpolat und Gevelsberg, Zeki Demirci, nach Düsseldorf aufgemacht. Gemeinsam mit Vertreterinnen- und Vertretern des neu gegründeten Frauenarbeitskreises, der Kooperationspartner, zweier Imame und weiterer Mitglieder des Arbeitskreises wurden nach der Preisverleihung auf einem "Markt der Möglichkeiten" die Aktivitäten des Projektes vorgestellt. Der Ursprung des Arbeitskreises lag in der Kontaktaufnahme der Polizei durch den Kontaktbeamten für Muslimische Institutionen (KMI) 2004 / 2005 mit den Vertretern der DITIP Moscheen im Ennepe-Ruhr-Kreis. Zu diesem Zeitpunkt gab es keine institutionalisierten Kontakte zwischen der Polizei und den Muslimen. Im August 2009 wurde im Beisein des Landrates und des türkischen Konsuls eine gemeinsame Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Im Mai 2010 wurde der Arbeitskreis auf dem Bundespräventionstag in Berlin vorgestellt und erfuhr dort viel Aufmerksamkeit. Der türkische Konsul stellte die Einmaligkeit dieses Projektes in Deutschland heraus. Seit einigen Jahren herrscht ein besonders vertrauensvoller Kontakt, wo vorbehaltlos alle Themen angesprochen werden können. Es gibt wiederkehrende Sitzungen in den z.B. Themen des Opferschutzes, der Kriminalitäts- und Verkehrsunfallvorbeugung oder Fragen zu Passgesetzen besprochen werden. Polizeibeamte besuchen regelmäßig die Moscheevereine und einmal im Jahr findet ein gemeinsames Fußballturnier statt. In der Zwischenzeit konnten Kooperationspartner wie der weiße Ring, die Feuerwehr, die Kreisverkehrswacht, das rote Kreuz oder auch Vertreter der christlichen Kirchen gewonnen werden, die sich in den Arbeitskreis mit einbringen. "Der Arbeitskreis Polizei und Muslime ist ein wichtiger Beitrag zur Sicherheitslage im Ennepe-Ruhr-Kreis. Es gelingt uns Themen der Kriminalitäts- und Verkehrsunfallprävention der großen Bevölkerungsgruppe der Muslime näher zu bringen. Probleme werden angesprochen, vertrauensvoll diskutiert und auch gelöst," stellte Landrat Dr. Arnim Brux bei der Preisverleihung heraus.

Der Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises
als Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Hauptstr. 92
58332 Schwelm
Tel.: 02336/9166-1222
Fax: 02336/9166-1299
CN-Pol: 07/454/1222
Mobil: 01525/4765005 !!! neu !!!
E-Mai: pressestelle.ennepe-ruhr-kreis@polizei.nrw.de
Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: