Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Ennepe-Ruhr-Kreis - Schulbusüberprüfungen ohne gravierende Mängel

Schwelm / Ennepe-Ruhr-Kreis (ots) - In der Zeit vom 24.08.2009 bis zum 04.09.2009 beteiligt sich die Polizei EN an den landesweiten Kontrollen von Schulbussen. Die Schulträger, acht Kommunen und der Ennepe-Ruhr-Kreis, haben mit neun verschiedenen Busunternehmen Verträge abgeschlossen, die den Transport von Schülerinnen und Schülern im so genannten Schülerspezialverkehr durchführen. Vornehmlich durch Kräfte des Verkehrsdienstes werden im Zeitraum insgesamt 63 Fahrzeuge überprüft. Bei sechs der überprüften Fahrzeuge wurden technische Mängel festgestellt, die jedoch nicht zur Untersagung der Weiterfahrt führten: An einem Kleinbus lassen sich die Hecktüren (Notausstieg) nicht öffnen, ein Fahrzeug ist nicht vollständig mit einem rutschsicheren Fußboden versehen, in einem Kleinbus befindet sich kein Erste-Hilfe-Material, bei zwei Fahrzeugen sind die vorgeschriebenen Warnblinkleuchten nicht betriebsfähig. Bei zwei Überprüfungen wird gegen die Insassensicherungspflicht verstoßen. Die Schulkinder sind zwar angegurtet, die erforderlichen Sitzerhöhungen befinden sich jedoch noch im Gepäckraum. In einem Fall hat der Fahrer des Busses den erforderlichen Fahrzeugschein nicht mitgeführt. Im Rahmen der Schwerpunktkontrollen missachteten 6 Fahrzeuge die Geschwindigkeitsbegrenzung. Es werden entsprechende Verwarnungen erhoben. Fazit ist, dass die Schüler im Bereich der Polizei EN in hohem Maße ordnungsgemäß in technisch einwandfreien Fahrzeugen befördert werden.

Der Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises
als Kreispolizeibehörde
Hauptstr. 92
58332 Schwelm
-Pressestelle-
Tel.: 02336/9166-1205
Fax: 02336/9166-1299
CN-Pol: 07/454 /1205

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: