Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Angeblicher Polizeibeamter erschwindelt die Geheimnummer

    Schwelm (ots) -

    Schwelm - Am 12.05.2000, zwischen 13:45 und 14:15 Uhr wurde einer 24-jährigen Patientin des EN-Süd-Klinikums die Geldbörse entwendet. Diese befand sich in einem verschlossenen Wertfach im Krankenzimmer. Dieses Fach wurde in Abwesenheit der auf dem Zimmer untergebrachten Patienten auf unbekannte Art und Weise geöffnet. In der Geldbörse befanden sich persönliche Ausweise und Unterlagen, eine EC-Karte sowie Bargeld. Gegen 14:40 Uhr erhielt sie im Krankenhaus den Anruf eines angeblichen Polizeibeamten des PP Wuppertal, der sich GLASER nannte. Er gab an, dass die Polizei in Wuppertal eine Frau festgenommen habe, bei der man die Geldbörse gefunden hätte. Für die weiteren Ermittlungen benötige er nun die Geheimnummer der EC-Karte. Die Geschädigte teilte diese in gutem Glauben mit, tätigte anschließend jedoch einen Rückruf unter der vom Anrufer genannten Telefonnummer in Wuppertal. Dort meldete sich aber niemand. Die Nummer ist nicht ausgegeben. Wie sich herausstellte kam der Anruf nicht von der Polizei, sondern von dem Dieb der Geldbörse oder einem Helfer. Ein Anruf beim zuständigen Geldinstitut in Gevelsberg ergab, dass mit der entwendeten EC-Karte bereits Geld abgehoben worden sei.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Schwelm

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Schwelm

Telefon: (02336) 9166 1222
Fax:        (0236) 9166 1299

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: