Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Ennepe-Ruhr-Kreis-Häufung von Todesfällen nach Btm-Konsum im Raum Wuppertal

Ennepe-Ruhr-Kreis (ots) - In der Zeit vom 04.04.2008 bis 08.04.2008 kommt es zu vier Todesfällen von Btm-Konsumenten in Wuppertal (3 Fälle) und Solingen (1 Fall). Die Ermittlungen ergeben den Verdacht, dass sie kurz vor ihrem Tod Heroin konsumiert haben. Eine beim LKA Düsseldorf durchgeführte vorrangige Untersuchung einer Restmenge noch aufgefundenen Heroins bei einem Opfer ergab einen für den Straßenhandel überdurchschnittlich hohen Wirkstoffgehalt. Inwieweit dies todesursächlich ist, sollen die bei den Verstorbenen durchzuführenden Obduktionen ergeben. Die StA Wuppertal hat Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung eingeleitet. Da auch Btm-Konsumenten aus dem EN Kreis in Wuppertal Drogen erwerben, wir um ein Warnhinweis gebeten.

Der Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises
als Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Hauptstr. 92
58332 Schwelm
Tel.: 02336/9166-1222
Fax: 02336/9166-1299
CN-Pol: 07/454/1222
Mobil: 0163/3166936
E-Mai: pressestelle@kpb-schwelm.de
Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: