Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Hattingen - Schuldunfähiger Polizeipräsident darf alles

Hattingen (ots) - Am 19.12.2007, gegen 12.05 Uhr, kommt es in einem Kiosk an der Marxstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 40-jährigen Hattinger und dem 67-jährigen Inhaber. Wegen vorangegangener Probleme will der Kioskbesitzer dem 40-jährigen keine Waren verkaufen. Im weiteren Verlauf wirft der Jüngere wütend von der Verkaufstheke Süßwaren herunter und versucht den Älteren zu schlagen. Der setzt sich mit einem Zeitungsbeschwerer zu Wehr, wobei er den Angreifer am Kopf trifft und leicht verletzt. Am Einsatzort treffen die Beamten beide Beteiligten an. Der bereits wegen Sachbeschädigung und Körperverletzungsdelikten in Erscheinung getretene 40-jährige ist äußerst aggressiv und beschimpft die Beamten. Ferner gibt er an schuldunfähig zu sein und als Polizeipräsident könne er eh machen was er wolle. Der "Polizeipräsident" wird mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Hattinger Krankenhaus gebracht. Nun muss der selbsternannte Polizeipräsident aufgrund des vorliegenden Ermittlungsverfahrens wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung um seine Karriere fürchten.

Der Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises
als Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Hauptstr. 92
58332 Schwelm
Tel.: 02336/9166-1222
Fax: 02336/9166-1299
CN-Pol: 07/454/1222
Mobil: 0163/3166936
E-Mai: pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: