Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Herdecke - Gemeinsamer Einsatz von Polizei und Ordnungsamt gegen Sachbeschädigung

Polizeipistole und sichergestelle Spielzeugwaffen

    Herdecke (ots) - Um den teilweise ausufernden "Streichen" von Jugendlichen und Kindern am Halloween entgegenzutreten, wurden im Bereich der PW Wetter zusätzliche Streifen eingesetzt. In Herdecke wurde der Bezirksdienst Herdecke (PHK Reith und POK Theuerkauf) im Rahmen der Ordnungspartnerschaft dabei von Herr Christian Suberg vom Ordnungsamt und Herrn Michael Sicks vom Jugendamt der Stadt Herdecke unterstützt. Bei diesem gemeinsamen Einsatz wurden Kontrollen im Rahmen des Jugendschutzgesetzes in Gaststätten/Kiosken und an bekannten Jugendtreffpunkten im Stadtgebiet Herdecke durchgeführt. Des weiteren diente dieser Einsatz zur Verhinderung von Sachbeschädigungen, Gewalt gegen Personen und übermäßigen Belästigungen der Anwohner. In Herdecke wurde eine tatverdächtige Person auf frischer Tat  von Herrn Sicks und POK Theuerkauf am Bleichstein gestellt. Er kam zur Wegnahme von Eiern, Feuerwerkskörpern, und  "Soft Air Pistolen" mit anschließender Übergabe an die Erziehungsberechtigten. Bei ca. 25 jugendlichen Personen wurden die Personalien festgestellt. Bei der Rückgabe der Softairwaffen an die Erziehungsberechtigten wurden diese auf das enorme Gefährdungspotenzial dieser Waffen hingewiesen. Diese "Spielzeuge" sind in Größe und Aussehen von echten Schusswaffen nicht zu unterscheiden und haben daher schon zu vielen Polizeieinsätzen bis zum Schusswaffengebrauch durch die Polizei (nicht im EN Kreis) geführt. Bei den anliegenden Bild handelt es sich um die sichergestellten "Spielzeuge". Eine der Waffen ist die aktuelle "echte" Polizeipistole Walter P 99. Den Eltern der betroffenen Kinder war es bei der Rückgaben der Spielzeugwaffen nicht möglich, die echte Polizeipistole von den Spielzeugwaffen zu unterscheiden. Durch diese Erkenntnis konnte erreicht werden, dass die betroffenen Eltern ihren Kindern diese Spielzeuge nicht mehr aushändigen. Auf Grund erfolgreichen gemeinsamen Einsatzes mit der Stadt Herdecke ist eine Fortsetzung der Kontrollen, auch anlassunabhäng, vorgesehen.

Der Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Hauptstr. 92 58332 Schwelm Tel.: 02336/9166-1222 Fax: 02336/9166-1299 CN-Pol: 07/454/1222 Mobil: 0163/3166936 E-Mai: pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: