Polizei Bielefeld

POL-BI: Verkehrsbeeinträchtigungen durch Bundeswehr Fahrzeuge auf der A 33 und A 2 am Montag, 22.05.2017 im Rahmen der Bundeswehrübung "Heidesturm 2017"

Bielefeld (ots) - AR/ Bielefeld - BAB A 33/ A 2 - Am Montag, 22.05.2017, kommt es ab 06:00 Uhr auf den Autobahnen A 33 und A2 zu Beeinträchtigungen durch langsam fahrende Fahrzeuge der Bundeswehr im Rahmen der Großübung "Heidesturm 2017". Hiervon ist die BAB A 33 ab der Anschlussstelle Stukenbrock - Senne bis zum Autobahnkreuz Bielefeld und die BAB A 2, Fahrtrichtung Hannover, bis zur An-schlussstelle Herford- Bad Salzuflen betroffen. Die Polizei Bielefeld hat die Aufgabe die Fahrtroute der ca. 400 Fahrzeuge auf den Autobahnen zu sichern und die Auswirkungen auf den Individualverkehr so gering wie möglich zu halten. Die weitere Fahrtstrecke führt über die B 239 Richtung Espelkamp. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, voraussehbare Verkehrsbeeinträchtigungen, insbesondere für den Berufsverkehr am Montag, einzuplanen. Aktuelle Verkehrsstörungen werden zeitnah über den Verkehrsfunk verbreitet. Bezug: Pressemitteilung der Bundeswehr, Panzerlehrbrigade 9, Presseoffizier, Am Park 441 29633 Munster, Tel.: 05192 9826 3712

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0
Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: