Polizei Bielefeld

POL-BI: Nachtrag: Schwerer Verkehrsunfall auf der BAB 33 mit 2 Verletzten und hohem Sachschaden - Unfallstelle ist geräumt

Bielefeld (ots) - Nachdem die Spitze des Rotorblattes abgetrennt und abtransportiert worden war konnte um 18.00 h die BAB 33 in Fahrtrichtung Brilon wieder freigegeben werden. Die Bergung des Hauptteils des Rotorblattes zog sich noch bis 19.30 h hier. Mittlerweile ist die BAB 33 in beiden Richtungen wieder befahrbar. Auch die Störung auf der Buschkampstraße in Fahrtrichtung Friedrichsdorf ist beseitigt. Dort war der Schwertransport mit einem Teil des Rotorblattes kurz nach Verlassen der BAB mit einem Schaden an der Bremshydraulik liegengeblieben. Die Verkehrslage im Bielefelder Süden entspannte sich nach ungefähr 14 Stunden deutlich.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0
Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: