Polizei Bielefeld

POL-BI: Nachtrag zur Gemeinsamen Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und Polizei Bielefeld zu: Mann verletzt Frau mit Hammer

Bielefeld (ots) - KL/ Bielefeld/ Mitte- Der am 15.02.2017 fest genommene 51-jährige Iraker ist heute einem Haftrichter vorgeführt worden. Dieser erließ Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung.

Am Mittwochmorgen hatte der Ehemann in der Niedernstraße seine Frau mit einem Hammer angegriffen und schwer verletzt. Polizeibeamte nahmen den 51-Jährigen vorläufig fest. In seiner Vernehmung durch die Kriminalbeamten gab der Ehemann als Motiv familiäre Streitigkeiten an.

Seine 47-jährige, irakische Ehefrau verbleibt weiterhin stationär im Krankenhaus. Lebensgefährliche Verletzungen liegen nicht vor.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0
Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: