Polizei Bielefeld

POL-BI: Einbrecher versucht sich vergeblich an Apotheke

Bielefeld (ots) - MK / Bielefeld / Mitte - Zwei Anwohner bemerkten am Dienstag, 10. Januar 2017, einen Einbrecher an einer Apotheke an der August-Bebel-Straße, in Höhe der Einmündung der Waldemarstraße.

Der 39- und der 43-jährige Bielefelder wurden gegen 02:55 Uhr auf einen Mann aufmerksam, der laut und gewaltsam versuchte, die Eingangstür der Apotheke zu öffnen. Als ihm sein Einbruchswerkzeug und ein Fahrradständer nicht weiterhalfen, verschwand er in einen angrenzenden Innenhof.

Nachdem die beiden Anwohner die Polizei alarmiert hatten, nahmen Polizisten den jungen Tatverdächtigen fest, als er den Hinterhof verließ. Er besaß ein stark beschädigtes Ausweisdokument ohne Lichtbild und musste zum Polizeipräsidium folgen. Kriminalbeamte vernahmen den drogenabhängigen Einbrecher und identifizierten ihn als einen 19-jährigen syrischen Staatsangehörigen ohne festen Wohnsitz. Die Ermittlungen gegen den 19-Jährigen dauern an.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: