Polizei Bielefeld

POL-BI: Was sollten Schüler noch unbedingt in den Ferien üben?

Bild 1

Bielefeld (ots) - Für die Schulbeginner oder diejenigen, die ihre Schule wechseln, wird Vieles neu sein und Einiges muss geübt werden - dazu zählt auf jeden Fall das Trainieren des Schulwegs!

Selbst wenn Ihr Kind sehr selbstständig ist, trainieren Sie mit ihm mehrfach den Schulweg. Das Training sollte selbstverständlich an die Schulzeiten gekoppelt stattfinden. Ein Wochenende, mit eher geringem Verkehrsaufkommen, kann höchstens als Einstiegstraining dienen. Das gilt ebenso für die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln und das richtige Verhalten an Haltestellen.

Wenn Ihr Kind ein Fahrrad zur Schule benutzt, dann kümmern Sie sich regelmäßig um den einwandfreien technischen Zustand. Zu einer guten Ausrüstung zählt ein Fahrradhelm in der passenden Größe, der richtig getragen schützen kann. Die Polizei empfiehlt: Kinder sollten während der Grundschulzeit zunächst die Fahrradprüfung ablegen und erst danach zur Schule radeln.

Schicken Sie Ihre Kinder möglichst gut erkennbar auf den Schulweg. Sie können die Sicherheit erhöhen, indem Sie die Kleidung durch reflektierende Elemente ergänzen oder auf Warnwesten zurückgreifen. Das ist für die kommende dunkle Jahreszeit eine gute Investition. Autofahrer können Fußgänger mit reflektierender Kleidung etwa 150 Meter früher erkennen.

Sprechen Sie Ihre Kinder gezielt auf Besonderheiten oder Gefahrenstellen entlang des Schulwegs an.

Die Verkehrssicherheitsberater der Bielefelder Polizei erreichen Sie zum Thema "Sicherer Schulweg" über die Homepage des Polizeipräsidiums Bielefeld:

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld/artikel__4100.html

Am Freitag, 19. August 2016, stellt die Polizei Bielefeld vorab auf ihrer Facebook- und ihrer Twitter-Seite die nächste Frage. Im Anschluss erfolgt die Auflösung in den Online-Medien und in einer Pressemeldung.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: